Gebaeude Flagge Gebaeude Dach Platz Huetten Huette Kiosk Haupteingang Wiese Winter


 

Wochenendplatz "Bruchhauser Heide"

Gut Haanhof

 

Natur - Erholung - Kreativität

Für Jung und alt, für Naturbegeisterte und Individualisten

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Wochenendplatz  "Bruchhauser Heide"  Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

Gut Haanhof Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

Akutelles Geschehen Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

 


 Wochenendplatz Bruchhauser Heide,

 

umrahmt vom

 

Baum des Jahres 2018:

 

der Eßkastanie

 

 

Die wegen ihrer nahrhaften Früchte (den fettarmen, stärkereichen und süßlichen Maronen) beliebte Eßkastanie wurde Ende Oktober in Berlin zum Baum des Jahres 2018 ausgerufen. Sie ist eigentlich nicht in Deutschland heimisch, sondern kam mit den Römern über die Alpen in das Rheinland. Sie liefert dauerhaftes Möbelholz, Material für den Hausbau und früher auch Masten für die Segelschiffe. Sie ist sehr wärmeliebend und ihr kommt unter Umständen bei der Bewältigung des Klimawandels eine besondere Bedeutung zu.

 

Mit ihrer reizvollen Blütenpracht im späten Frühjahr ist sie nicht nur eine Augenweide für die Wanderer an den Rheinhängen, sondern auch wichtige Nahrungsgrundlage für die Bienen der Imker. Unsere Besucher des Wochenendplatzes sollten beim Spaziergang im Park darauf achten, nicht in die stacheligen Hüllen der Maronen zu treten. Außerdem  müssen sie beim Sammeln der Früchte unter den bis zu einem Meter dicken Stämmen schnell zu Wege sein, denn nachts sind auch Wildschweine Geniesser dieser Frucht. 

Mehr zur Nutzung des Baumes und seiner Früchte unter www.baum-des-jahres.de

 

 

 

 




"Wehrhafte" Früchte der Eßkastanie



,

nederlandse gast